Content-Marketing

Warum SEO letzten Endes SEA vorzuziehen ist

Statistics search engine marketing SEO SEA

SEO und SEA – was ist das? Wofür ist es gut?Google search bar search engine

Webseitenbetreiber, Unternehmer, Händler machen heutzutage regen Gebrauch vom Internet und Suchmaschinen, um potentielle Kunden für sich zu gewinnen. Ein großer Teil der Einkäufe und Recherche wird online betrieben, insofern ist die Gewinnmaximierung durch Erwerb von Kunden über eigene Webseiten und Online-shops von hoher Bedeutung. Da bei vielen Internetnutzern und Konsumenten die erste Anlaufstation fast ausschließlich eine Suchmaschine wie Google darstellt, ist man als Webseitenbetreiber darauf angewiesen, möglichst hoch und unter den ersten Suchergebnissen zu landen. Um ein entsprechend höheres Ranking zu erzielen, setzen viele Webseiteninhaber auf die Dienste von SEM, dem ,,Search Engine Marketing“ und seinen Unterkategorien, SEO und SEA.

SEO

SEO, kurz für ,,Search Engine Optimization“ (zu deutsch: Suchmaschinenoptimierung), umfasst die Aufbereitung von Inhalten einer Webseite, um diese in Suchmaschinen wie z.B. Google höher in einzustufen und dadurch mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Diese Optimierung geschieht durch die Anpassung der auf der Webseite vorhandenen Inhalte, vom Titel und visuellen Medien bis zu den Texten und ihrer Lesbarkeit. Dabei ist die Anpassung speziell auf die Zugänglichkeit für und die Präferenzen von potentiellen Lesen ausgerichtet.

SEA

,,Search Engine Advertising“, kurz SEA, erfüllt zwar auch den Zweck, eigene Angebote und Webseiten höher in der Liste der Treffer bei Suchmaschinen rangieren zu lassen, allerdings ist die Methode eine andere. Über Tools wie beispielsweise Google Ads erkauft man sich einen Suchtreffer bei den Suchergebnissen. Man wählt ein vielversprechendes und zur eigenen Webseite passendes Schlagwort, über das man sich bei den Suchergebnissen einkauft. Gekaufte Anzeigen erscheinen bei Suchen, sofern es welche gibt, immer als erstes ganz oben, noch vor den ,,normalen“ Anzeigen.

 

Unterschiede SEO und SEA

Kosten und Aufwand

Zwar ist SEO nicht komplett kostenfrei, allerdings sind die finanziellen Aufwendungen relativ überschaubar und konstant. Dafür fließt natürlich viel Zeit und Mühe in die Gestaltung und Anpassung der Webseite, um sie zu optimieren. Während SEA – bezahlte Anzeigen – deutlich weniger Mühe erfordern, so sind die Kosten nicht nur um ein Vielfaches höher, sondern auch stärkeren Schwankungen ausgesetzt.  Da die Kosten bei SEA von den entsprechenden Schlagwörtern abhängig sind, unter denen man seine Anzeige bewerten lassen will, kann der Preis bei hoher Konkurrenz um den Anzeigenplatz (z.B. bei begehrten Schlagwörtern) stark fluktuieren.

SEO SEA search engine marketing statistic ROI

Platzierung

Sollte man sich bei den bezahlten Anzeigen (SEA) gegen seine Mitbieter durchsetzen, landet man für einen bestimmten Zeitraum garantiert unter den ersten vier Suchergebnissen. Bei SEO dagegen ist es möglich, trotz harter Arbeit der Optimierung ein mageres Ranking unter den Suchergebnissen einzufahren. Eine hohe Platzierung ist trotz des eigenen Aufwands, anders als bei SEA, nicht gesichert.

Wirksamkeit und Zeiteffizienz

Wer sich mithilfe bezahlter Anzeigen ein Ranking erkauft, kann mit direkt einsetzenden Resultaten rechnen, da die Anzeige nach kurzer Zeit online geht und man unter den Top-Suchergebnissen rangiert. Bei Suchmaschinenoptimierung (SEO) dagegen setzt der etwaige Erfolg erst nach Wochen oder gar Monaten ein. Aber dieser ist nicht nur ausbaufähig, sondern auch von unbegrenzter Wirkung, bei SEA hingegen verliert man sein Ranking, sobald die Kampagne endet.

Traffic/Konsumentenverhalten

Trotz ihres hohen Rankings werden erworbene Anzeigen weitaus weniger angeklickt als ,,herkömmliche“ Suchergebnisse. Während die bezahlten Ergebnisse häufig übersprungen werden, liegt bei optimierten Anzeigen, sofern sie hoch im Ranking stehen, die Wahrscheinlichkeit höher, das Interesse potentieller Kunden zu erregen.

SEA Anzeigen SEO Anzeigen traffic nutzung google ads

 

Fazit

Wer auf eine sofortige aber kurzfristige Lösung setzen will, benutzt SEA – bezahlte Anzeigen. Dadurch werden sofort Besucher aquiriert, allerdings weniger, als durch optimierte, unbezahlte Anzeigen. SEO dagegen bietet anhaltenden und nachhaltigen Erfolg. Wer sich durch gute Optimierung an die Spitze der Suchergebnisse gearbeitet hat, generiert mehr Interessenten, sowohl durch die längere Laufdauer als auch das allgemein größere Interesse an optimierten Suchergebnissen. Darüber hinaus ist es auch kosteneffizienter. Deshalb erfreut sich Suchmaschinenoptimierung (SEO) immer größerer Beliebtheit, und das zurecht.

SEO SEA marketing statistik kosten und wirksamkeit

 

Wir von der SEO-Agentur Rhein-Main stehen Ihnen gerne zur Verfügung und sind Ihnen bei der Optimierung Ihrer Website gerne behilflich.

Author

Gabriel Wolf

small_c_popup.png

Erfahren Sie, wie wir Webseiten mit SEO zum Erfolg verholfen haben.